Archiv - April 2018

Tipps für Vorgesetzte

Auf Basis von Studienergebnissen rät die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) Führungskräften dazu, bei der Personalführung auf Transparenz zu achten und den offenen, gleichwertigen Austausch mit den Beschäftigten zu suchen.

Zur Pressemitteilung

BG RCI bietet Info-Flyer an

Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) bietet auf ihrer Homepage Info-Flyer an. Darunter zählen auch Broschüren zu den Themen Betriebssport, betriebliche Gemeinschaftsveranstaltungen, Dienstreisen und Praktika.

Weitere Informationen

BGW verleiht Nachwuchspreis

Der deutsche Pflegepreis 2018 in der Kategorie BGW-Nachwuchspreis ist einem Azubi-Team der Krankenpflegeschule des Klinikums Bayreuth verliehen worden. Das Team erhielt die Auszeichnung für eine innovative Pflegejacke. Mit ihrem Prototypen überzeugten sie die Jury der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW).

Zur Pressemitteilung

Umgang mit Betriebsneulingen

Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) hat einen Leitfaden für Führungskräfte zum Umgang mit Betriebsneulingen herausgegeben. Darin sind zahlreiche Checklisten zur Vorbereitung des Eintritts, zum ersten Arbeitstag und zur Durchführung der Erstunterweisung enthalten.

Zur Pressemitteilung

Auf App-Wegen

(19.04.2018) Immer mehr Menschen nutzen im Alltag mobile Apps, nicht zuletzt für berufliche Zwecke. Doch die digitalen Helfer eignen sich nicht für jede Aufgabe, auch wenn sie zunächst den Anschein erwecken. Das gilt vor allem für sogenannte Lärm-Apps.

zur Pressemitteilung

Umfangreicher Unfallversicherungsschutz für freiwillige Feuerwehrleute

(18.04.2018) 2016 verzeichneten die Unfallkassen und Feuerwehrunfallkassen der Bundesländer 5458 meldepflichtige Arbeitsunfälle von freiwilligen Feuerwehrleuten, das sind 346 weniger als im Vorjahr. Die Unfallzahlen gehen mit einzelnen Schwankungen seit Jahren zurück.

zur Pressemitteilung

Wettbewerb für sichere Mobilität

Mobil sein im ländlichen Raum – viele Jugendliche entscheiden sich mit 16 Jahren für ein Mofa. Doch fahren allein reicht nicht, um sicher anzukommen. Der Schülerwettbewerb "Wir sprechen Klartext" will auf Gefahren und Unfallrisiken aufmerksam machen. Der Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover unterstützt den Wettbewerb.

Weitere Informationen

Arbeitsschutz: So werden Unterweisungen wirksam

Unterweisungen klären die Beschäftigten über die betrieblichen Gefahren und die Verhaltensweisen zu deren Abwendung auf. Worauf es bei einer gelungenen Unterweisung ankommt, erläutert ein Artikel auf dem Onlineportal für Sicherheit und Gesundheit "inform" der Unfallkasse Hessen (UKH).

Weitere Informationen

Kampagne klärt über Müdigkeit am Steuer auf

Die Kampagne des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) informiert darüber, wie gefährlich es ist, müde hinter dem Steuer zu sitzen.

Weitere Informationen

Versichert bei Sport und Betriebsausflug

(12.04.2018) - Gemeinsame Aktivitäten, Ausflüge oder auch Betriebssport fördern das Betriebsklima. Und wenn dabei ein Unfall passiert? Der Podcast informiert darüber, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit diese Aktivitäten unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung stehen.

zum Interview

Forschung zu Prävention und Berufskrankheiten

Der Beitrag in der Zeitschrift "DGUV Forum" konzentriert sich auf die branchenübergreifende Forschung zu Prävention und Berufskrankheiten. Es handelt sich um Anwendungsforschung, die sich in den vergangenen 20 Jahren im IFA schwerpunktmäßig im Bereich der Ergonomie bewegte.

Weitere Informationen

Psychische Gesundheit an Schulen verbessern

In Rheinland-Pfalz soll die psychische Gesundheit von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften durch das Programm "MindMatters" verbessert werden. Es setzt sich aus Informationen, Unterrichtsmaterialien und Fortbildungen für Lehrpersonen zusammen. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) ist an der Umsetzung des Programms beteiligt.

Zur Pressemitteilung

Die fünf populärsten Irrtümer im Straßenverkehr

Viele Verkehrsteilnehmer, die seit Jahrzehnten den Führerschein besitzen, sind sich unsicher. Im Laufe der Jahre hat sich unmerklich ein gefährliches Halbwissen eingeschlichen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) räumt in ihrer aktuellen Versichertenzeitschrift mit den fünf populärsten Irrtümern im Straßenverkehr auf.

Weitere Informationen

Weniger Unfälle mit schweren Folgen

(05.04.2018) Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist im Jahr 2017 um 0,4 Prozent auf 873.562 zurückgegangen. Einen Anstieg gab es hingegen bei den meldepflichtigen Wegeunfällen. Das ergeben die vorläufigen Arbeitsunfallzahlen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen.

zur Pressemitteilung

Kostenlose Infoline

Bei allgemeinen Fragen zur gesetzlichen Unfallversicherung wenden Sie sich bitte an die kostenlose

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? 
Dann können Sie sie