Unterrichtseinheiten "Bewegte Schule" im digitalen Lernraum veröffentlicht

31.05.2016

Image

Während ihrer Schulzeit sitzen Schüler viel zu oft und lange still. (© Diana Drubig / Fotolia.com)

Bis zum Abschluss der 10. Klasse sitzen Kinder und Jugendliche im Schnitt fast 9000 Stunden in der Schule. Auch ihre Freizeit verbringen sie zunehmend bewegungsarm. Volljährig geworden, sitzen junge Erwachsene dann durchschnittlich mehr als 9 Stunden täglich. Das ist zu viel. Bewegung ist bekanntermaßen unerlässlich für eine gesunde Entwicklung und zur Vorbeugung vieler Krankheiten. Die Lern- und Entwicklungsforschung weist regelmäßig auf die zentrale Bedeutung von Bewegung für erfolgreiches Lernen hin. Doch vor allem weiterführenden und berufsbildenden Schulen fällt es schwer, Bewegung, Spiel und Sport in den Schulalltag zu integrieren. Aus diesem Grund greift die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung das Thema "Bewegte Schule" jetzt als Schwerpunkt in ihrem neu gelaunchten Digitalen Lernraum auf. Ab sofort stehen kostenfrei interaktive und multimediale Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I der allgemeinbildenden Schulen und für berufsbildende Schulen zur Verfügung. Die Materialien können direkt für den Unterricht mit Tablets, Smartphones oder Computern im Klassenraum genutzt werden.

"Auch wenn es sich zunächst widersprüchlich anhört, mit mobilen Endgeräten oder am Computerbildschirm Bewegung zu fördern, setzen wir ganz gezielt auf diese Medien. Tablets bieten den Schülerinnen und Schülern Spaß und kreativen Spielraum. Das motiviert sie, mitzumachen", sagt Andreas Baader, Leiter Online-Kommunikation der DGUV. Die Bewegungsimpulse und Übungen in den Unterrichtsmaterialien sind so aufbereitet, dass sich jede Altersstufe direkt angesprochen fühlt. Dafür sorgen auch weitere Funktionen des Digitalen Lernraums wie Gruppenarbeit, Feedback oder ein Bewegungs-Quiz zur spielerischen Ergebnissicherung. Mit der Kamera-Funktion ihres Mobiltelefons können die Schülerinnen und Schüler außerdem eigene Ideen für Übungen aufnehmen oder einen Erklärfilm zum Thema Bewegungspausen erstellen. Dabei reflektieren sie das Thema intensiv.

Zusätzlich zu den Lernmaterialien erhalten Lehrkräfte Hintergrundinformationen, um ein eigenes Konzept für die bewegte Schule entwickeln zu können. Ein Forum zum Thema "Auf dem Weg zur Bewegten Schule: Welche Erfahrungen hat Ihre Schule gemacht?" soll zum Austausch mit anderen Schulen anregen. Weitere Unterrichtsmaterialien zum Thema "Bewegte Schule" für die Sekundarstufe II sind geplant.

Mehr Informationen

Pressekontakt

DGUV - Pressestelle
Glinkastraße 40
10117 Berlin

Pressesprecher:
Gregor Doepke
Stefan Boltz
Tel.: 030 288763768

Pressereferentin:
Elke Biesel
Tel.: 030 288763767

Pressestelle

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? Dann können Sie sie hier abonnieren.