Programm

10. Dresdner Forum Prävention

Mittwoch, 9. März 2011

PLENUM 1
Moderation: Prof. Dr. Dirk Windemuth,
Institut für Arbeit und Gesundheit (IAG)


Eröffnung der Veranstaltung
Dr. Hans-Joachim Wolff, Vorstandsvorsitzender der DGUV

Zukunft des Lernens
Prof. Dr. Rolf Schulmeister, Universität Hamburg

Bildungsarbeit der Unfallversicherungsträger - Bilanz und Perspektiven
Dr. Ulrich Winterfeld, Institut für Arbeit und Gesundheit, Dresden

Das 10. Dresdner Forum Prävention - Vorstellung der Foren
Dr. Walter Eichendorf , stv. Hauptgeschäftsführer der DGUV

PARALLELFOREN

Forum Strategie
Forum Politik und Handeln
Forum Forschung


FORUM STRATEGIE
Moderation: Dr. Julia Kropf, IFOK GmbH

Begrüßung
Dr. Sven Timm, DGUV
Michael Jansen, DGUV

Rückblick auf die erste Periode der GDA aus Sicht der GDA-Träger Bund, Länder, UVT
Michael Koll, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Steffen Röddecke, Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI)
Dr. Walter Eichendorf , DGUV

Kohärentes Vorschriften- und Regelwerk
Manfred Rentrop, DGUV

Abstimmung zwischen den Aufsichtsdiensten von UVT und Ländern
Dr. Stefan Hussy, Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution (BGHW)

Was nehmen wir aus den Erfahrungen mit der ersten GDA-Periode mit in die Zukunft?
Dr. Wolfgang Damberg, Berufsgenossenschaft Metall Nord-Süd (BGM)

Erwartungen an die zweite GDA-Periode
Thomas Köhler, Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)

Vorschläge aus der Sicht der Teilnehmer zu möglichen Projekten im Rahmen der zweiten GDA-Periode

Sammlung und Diskussion

Zusammenfassung
Dr. Walter Eichendorf, DGUV

FORUM POLITIIK UND HANDELN
Moderation: Dr. Hans Ulrich Schurig, DGUV

Einführung in die Thematik: Zum Kompetenzbegriff
Prof. Rolf Arnold, Universität Kaiserslautern

Zusammenhänge zwischen Bildung, Kompetenzen und Prävention – Entwicklungen der Erwachsenendidaktik
Karin Albers, Verwaltungs-Berufsgenossenschaft
Thomas Eisenhauer, Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN)

Bedeutung der Qualifizierung für die Präventionsarbeit (aus Sicht der Mitglieder)
Dr. Monika Broy, Unfallkasse Nordrhein-Westfalen
Harald Claus Kiene, Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)

Tendenzen, Entwicklungen, Perspektiven – das Projekt SiFa
Dr. Ingo Zakrzewski, DGUV

Tendenzen, Entwicklungen, Perspektiven – die AP-Ausbildung
Jürgen Da Pont, Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG)

Kompetenzen entwickeln aus Sicht der Kultusministerkonferenz (KMK)
Marion Dörfler, Kultusministerkonferenz

Kompetenzen entwickeln aus Sicht der Unfallversicherung
Dr. Heinz Hundeloh, Unfallkasse Nordrhein-Westfalen

Zusammenfassung
Dr. Hans Ulrich Schurig, DGUV

FORUM FORSCHUNG
Moderation: Dr. Markus Berges, Institut für Arbeitsschutz (IFA)

Gesundheitsgefahren durch Nanopartikel einschließlich ultrafeiner Partikeln
Prof. Dr. Andrea Hartwig, Deutsche Forschungsgemeinschaft

Optimierung von betrieblichen Schutzmaßnahmen in der Praxis
Prof. Dr. Herbert F. Bender, BASF

Umsetzung des Vorsorgeprinzips durch gesetzliche und freiwillige Regelungen
Dr. Henning Wriedt, Beratungs- und Informationsstelle Arbeit und Gesundheit Hamburg

Bewertung der Nanomaterialien aus Sicht der eines Rückversicherers
Thomas Epprecht, Swiss Reinsurance Company Ltd.

WELDOX
Dr. Beate Pesch, Institut für Prävention und Arbeitsmedizin (IPA)
Messung und Beurteilung von Nanopartikeln an Arbeitsplätzen
Dr. Markus Berges, IFA

Positionspapier der Selbstverwaltung
Dr. Jürgen Milde, DGUV

Zusammenfassung
Dr. Markus Berges, IFA

Donnerstag, 10. März 2011

PLENUM 2
Moderation: Dr. Walter Eichendorf, DGUV

Ergebnisse Forum Strategie
Dr. Sven Timm, DGUV
Michael Jansen, DGUV

Ergebnisse Forum Politik und Handeln
Dr. Hans Ulrich Schurig, DGUV

Ergebnisse Forum Forschung
Dr. Markus Berges, IFA

Einführung in das Thema „40 Jahre Schüler-Unfallversicherung“
Dr. Hans-Joachim Wolff, Vorstandsvorsitzender der DGUV

Podiumsgespräch zu den Leistungen der gesetzlichen Schüler-Unfallversicherung
Künstlerische Darbietung von Schülern

Abschlussworte
Dr. Walter Eichendorf , DGUV

Kontakt

Fachlicher Ansprechpartner

Dr. Thomas Kohstall
Tel.: +49 351 457 1100